Leistungen


Bleaching

 

Mit zunehmendem Lebensalter können Zähne die Farbe verändern und so unsere ästhetische Gesamterscheinung beeinträchtigen. Vielen Menschen ist es jedoch wichtig, nicht nur ein gesundes, sondern auch ein strahlend weißes Gebiss zu besitzen. Dafür stehen inzwischen diverse Möglichkeiten der Zahnaufhellung zur Verfügung, die sich an Art und Intensität der Verfärbungen orientieren.


Füllungen

 

Zähne müssen viel leisten.  Der Kaudruck, dem ein Zahn standhalten muss, kann bei Frauen bis zu 300, bei Männern bis zu 400 Kilo betragen. Neben der reinen Kaufunktion haben unsere Zähne aber auch eine soziale Aufgabe. Ein strahlendes Lächeln und eine fehlerfreie Aussprache hängen ganz entscheidend von einem intakten Gebiss ab. Trotz regelmäßiger Zahnpflege können Karies-Bakterien, aber dennoch die Zähne zerstören. Ist die Zahnhartsubstanz erst einmal angegriffen bleibt nur noch die „Reparatur".

Um den betroffenen Zahn zu retten, trägt der Zahnarzt das erkrankte Gewebe ab und füllt das gesäuberte Loch (Kavität). Dank moderner Werkstoffe und Entwicklungen in der Zahnmedizin und der Zahntechnik gibt es heutzutage dafür eine Vielzahl an unterschiedlichen Materialien und Techniken. Welches Material am besten geeignet ist, hängt von verschiedenen Faktoren wie Größe und Lage des Defekts ab und muss im Einzellfall bestimmt werden.


Implantologie

 

Seit über 30 Jahren kommen künstliche Zahnwurzeln, so genannte Implantate, anstelle von fehlenden Zähnen zum Einsatz. Sie werden im Kieferknochen verankert und dienen als Basis für Kronen, Brücken oder Halteelemente für Prothesen. Schäden an gesunden Zähnen, die durch Beschleifen entstanden, gehören nun der Vergangenheit an. Auch als Alternative zu herausnehmbaren Prothesen haben sich Implantate bestens bewährt.

 

Was sind Implantate ?

Implantate sind künstliche Zahnwurzeln, die an Stelle fehlender natürlicher Zähne im Kiefer eingepflanzt werden.

Dies ist in der Regel besser als Brücken und Prothesen.

 

 

Kann man Implantate in jedem Fall einsetzen ?

Nein. Doch in den meisten Fällen, in denen herkömmliche zahnprothetische Behandlungen kein zufriedenstellendes Ergebnis bringen, kann man mit Implantaten eine gute Wiederherstellung der Kauorgane erreichen.
Dennoch gilt auch heute noch: Die Erhaltung der natürlichen Zähne ist zunächst vorrangig.


Kinderzahnheilkunde

 

Besonders bei unseren kleinen Patienten steht die Vorsorge im Vordergrund. Kindgerechte Individualprophylaxe und Aufklärung der Eltern gehören zu unserem umfassenden Behandlungskonzept.


Parodontologie

 

Der Zahnhalteapparat wird als Parodont bezeichnet, d.h. das System mit dem der Zahn in seiner Zahntasche und dem Knochen fest sitzt. Das System besteht aus Knochen, Wurzelhaut und Stützgewebe und aus Zaahnzement. Krankheiten dieses Parodontes bezeichnet man als Parodontopathien - im Sprachgebrauch Parodontose.

Rötliches, geschwollenes und leicht blutendes Zahnfleisch ist ein Zeichen für entzündliche Veränderung des Zahnfleisches. Randverdickungen im Zahnfleisch- Saum sowie Einziehungen geben Hinweis auf schlechte oder Fehlkontakte bei der Kaufunktion. Blutiges Zahnfleisch und Taschenbildung sind Warnzeichen und sollten einen Zahnarztbesuch zur Folge haben.

 

Krankheitsvorgeschichte (Anamnese), Befund und Röntgenbild erlauben dem Arzt eine Diagnose, wie weit die Parodontose fortgeschritten ist. Röntgenbilder können Knochendefekte und Abbau deutlich machen und Zahntaschen sowie Ablagerungen verdeutlichen.

Meist erfolgt die Behandlung in 3 Schritten: Erstens die Vorbehandlung, dann die Korrektur, die Nachsorge bildet den Abschluss. Hauptziel muß die Beseitigung der Entzündung sein, aber auch Rückfälle sollten vermieden werden.


Professionelle Zahnreinigung

 

Die Bezeichnung Prophylaxe umfasst alle vorbeugenden Maßnahmen, um Erkrankungen der Zähne und des Zahnhalteapparates, also Karies und Parodontitis, zu verhindern. Mit nur minimalem Aufwand ist es heute möglich, ein Leben lang ohne Füllungen und Zahnersatz auszukommen. Durch verantwortungsvolle Prophylaxe lassen sich nicht nur spätere Folgen und damit verbundene Kosten vermeiden: Auch das Risiko für andere Leiden, etwa des Herz-Kreislauf-Systems, sinkt. Daher empfehlen wir die regelmäßige professionelle Zahnreinigung.


Prothetik

 

Im besten Fall begleiten Sie die eigenen Zähne ein Leben lang. Dieser Idealzustand ist jedoch nicht immer zu verwirklichen. Heutzutage bedeuten weitgehend zerstörte Zähne oder kompletter Verlust aber keine gesellschaftliche Einschränkung mehr: Die moderne Zahnmedizin ist in der Lage, selbst mit einer Totalprothese Ästhetik und Funktion wiederherzustellen und so die Lebensqualität zu sichern.


Wurzelbehandlung

Die Endodontie oder Endodontologie beschäftigt sich in erster Linie mit Vorbeugung und Therapie von Erkrankungen der inneren Gewebe im Zahn (Pulpa). Die endodontische Behandlung umfasst Maßnahmen zur Rettung der Pulpa und - falls dies nicht mehr möglich ist - zur Wiederherstellung gesunder Verhältnisse im Wurzelkanal und den angrenzenden Geweben nahe der Wurzelspitze. Das Ziel liegt in der Erhaltung des Zahnes sowie dem dauerhaften Schutz des Körpers vor Beschwerden, die durch ein erkranktes Gebiss entstehen können.



Kontakt

 

Zahnarztpraxis Dres. Korden

Neustädter Straße 17

29389 Bad Bodenteich

 

Telefon

+49 5824 - 1232

Telefax

+49 5824 - 9654089

 

E-Mail: info@zahnarztpraxis-korden.de

Öffnungszeiten

 

Montag 

08:00 Uhr - 12:00 Uhr und 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr

 

Dienstag

07:00 Uhr - 12:00 Uhr und 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr

 

Mittwoch

08:00 Uhr - 12:00 Uhr und 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr

 

Donnerstag

08:00 Uhr - 12:00 Uhr und 14:00 Uhr bis 19:30 Uhr

 

Freitag

08:00 Uhr - 12:00 Uhr und 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr



© Laurin Czerwinska - 2018